"Wenn Du etwas lernen möchtest, frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten."Chin. Sprichwort
Slide background

Deutscher Familienverband

Engagiert für Familienzeit

Slide background

Deutscher Familienverband

Mehr Rechte für Familien

Slide background

Deutscher Familienverband

Familien leben mit Spaß und Spiel

Slide background

Deutscher Familienverband

Auf die Nestwärme kommt es an!

DFV mahnt vor Sammelwut bei Facebook

Freiburg. Trotz der Absage der Kreditauskunftskartei Schufa die Nutzer von Facebook durchleuchten zu lassen, erinnert der DFV Eltern und Jugendliche an die Sammelwut von persönlichen Daten in den Internetnetzwerken. Deshalb ist der zurückhaltende Umgang mit privaten Daten im Netz sehr wichtig- Eltern sollten dies gerade Jugendlichen bewusst machen, um sie vor bösen Überraschungen zu schützen, rät der DFV Baden- Württemberg.

Neben der Bonität (Zahlungsfähigkeit) für Bankinstitute sind die Daten für die Produktwerbung der Untenehmen ständiger Anlass an solche Kundendaten heran zu kommen und fleißig jede Information im Netz herauszu filtern..

Wir appellieren an die Nutzer von sozialen Internetnetzwerken:
grundsätzlich liegt es bei jedem Nutzer und seiner eigenen Mündigkeit was im Netz veröffentlicht ist. Die Kritik der Datenschützer ist berechtigt; es gilt den Schutz der Privatsphäre zu gewährleisten.

Wenn sich zwei glückliche Eltern über ihren jüngsten Spross, Freunde via Facebook über einen launigen Sommerabend, Jugendliche über die Abi-Party austauschen – ist das ihre Privatsache.

20 Millionen Deutsche tummeln sich bei Facebook. Scheinbar kostenlos. Was geht es die Schufa an, wer sich über was im Internet austauscht?

Eine Aktiengesellschaft von kreditgebenden Unternehmen und Banken getragen, - Schufa genannt- ist ein Informationsgigant und schätzt die Kreditwürdigkeit ein; gelegentlich auch unzutreffend, denn sie wertet nicht nur Informationen von seriösen Partnern wie Banken, Versicherungen und Händlern aus, sondern urteilt auch nach dem Wohnort. Dabei werden fleißig jede Information gesammelt, die sich im Netz befinden. Der Surfer akzeptiert es schweigend daß durchleuchtet wird - denn solange ein Dienst zunächst nichts kostet, nimmt er gern in Anspruch genommen. Dabei zahlen alle Nutzer - und zwar mit seinen Daten. Die Durchleuchtung hat schon viel früher begonnen. Bisher hat sich bloß kaum jemand dagegen gewehrt. Nun rufen viele Nutzer nach Hilfe des Staates, um sie zu schützen.

Doch viele der Unternehmen, die das Internet durchforsten, entziehen sich dem deutschem Recht.

Der DFV auf Facebook

Spendenkonto

Unterstützen Sie Familien!

Volksbank Freiburg
BLZ: 680 900 00
Konto: 15 967 609
IBAN: DE85 6809 0000 0015 9676 09

Sie erhalten eine Spendenbescheinigung. Vielen Dank!

Anschrift der Landesgeschäftsstelle

Deutscher Familienverband 
Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Kaiser-Joseph-Str. 268 (3. OG, Durchgang)
79098 Freiburg
Tel: 0761 - 470 27 95
Fax: 0761 - 151 78 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!