„Je länger man lebt, desto deutlicher sieht man, dass die einfachen Dinge die wahrhaft größten sind."Romano Guardini
Slide background

Deutscher Familienverband

Engagiert für Familienzeit

Slide background

Deutscher Familienverband

Mehr Rechte für Familien

Slide background

Deutscher Familienverband

Familien leben mit Spaß und Spiel

Slide background

Deutscher Familienverband

Auf die Nestwärme kommt es an!

25 Jahre Trümmerfrauenurteil

Vor 25 Jahre erstritt Rosa Rees aus Hofsgrund mit dem DFV erfolgreich das „Trümmerfrauenurteil“.

Erziehungszeiten erzielen noch immer zu geringe Altersrenten

(Freiburg, 07.07.17). Vor 25. Jahren gab das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) dem Deutschen Familienverband (DFV) Recht, als er das Trümmerfrauenurteil in Karlsruhe erstritt, um die verfassungswidrige Ausbeutung von Familien in der Rente zu beenden. Das BVerfG hat im Trümmerfrauenurteil den Gesetzgeber zur Rentengerechtigkeit für Familien verpflichtet und noch immer nicht eingelöst, erinnert der neue DFV Landesvorsitzende, Alexander Schoch (MdL), zur damals erfolgreichen Klage von Rosa Rees (Hofsgrund), deren Klage der DFV vertrat.

Mit dem Trümmerfrauenurteil hat das BVerfG am 7. Juli 1992 die bestandssichernde Bedeutung der Erziehungsleistung für die gesetzliche Rente bestätigt und klargestellt, dass die Ausgestaltung der Rentenversicherung zu einer Benachteiligung von Familien, namentlich mit mehreren Kindern, führt, erklärt. Ihre neun Kinder zahlten monatliche Rentenbeiträge in Höhe von rund 8.500 DM für die Allgemeinheit, während sie im Alter für ihre Erziehungsleistung mit einer Minirente von knapp 350 DM abgespeist wurde.  

Die gesamte Presseerklärung als PDF

Der DFV auf Facebook

Spendenkonto

Unterstützen Sie Familien!

Volksbank Freiburg
BLZ: 680 900 00
Konto: 15 967 609
IBAN: DE85 6809 0000 0015 9676 09

Sie erhalten eine Spendenbescheinigung. Vielen Dank!

Anschrift der Landesgeschäftsstelle

Deutscher Familienverband 
Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Kaiser-Joseph-Str. 268 (3. OG, Durchgang)
79098 Freiburg
Tel: 0761 - 470 27 95
Fax: 0761 - 151 78 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!